Samstag, 12. Oktober 2013

TERRA SF inside - Werbung für den Tausendjahresplan

Seine erste Veröffentlichung in Deutschland erlebten die Psychohistoriker-Romane als TERRA-Sonderband. Hier wurde die Trilogie stark gekürzt in vier Taschenheften herausgegeben. Auf der Rückseite des TERRA-Heftes 104 vom 12.02.1960 wird für diese Ausgabe aus dem Jahr 1959 geworben. Interessant ist die Veröffentlichungsgeschichte der Trilogie in Deutschland. So ist der erste Band als "Terminus, der letzte Planet" 1959 in der Übersetzung von Lothar Heinecke erschienen. Als nächstes kam dann aber schon 1969 die Heyne-Ausgabe übersetzt von Wulf H. Bergner. 1988 erschien in der "Heyne Bibliothek der Science Fiction" eine Neuübersetzung von Rosemarie Hundertmarck und Heinz Nagel. Und schlußendlich kam 2000 eine Bastei-Lübbe-Ausgabe in der Übersetzung von Barbara Heidkamp heraus. Trantor hat für Übersetzer offenbar eine extrem starke Anziehungskraft ...

Keine Kommentare:

Kommentar posten