Dienstag, 22. Oktober 2013

Perry Rhodan 2714 - Uwe Anton : Das Ultimatum der Onryonen


Uwe Anton : Das Ultimatum der Onryonen
Perry Rhodan 2714
Titelbild : Dirk Schulz
Pabel-Moewig 2013


ITHAFOR-5 : Seltsame Dinge geschehen im Polyport-System, ein Finger taucht auf, der älter als das Universum ist. Die Flotten der Blues und Tefroder gehen aufeinander los, die Onryonen versuchen, sich einzumischen, werden aber vertrieben. Sie drohen jedoch damit, den Atopischen Gerichtshof mitsamt Luna in den Orbit von Tefor verlegt, also ins Zentrum des Neuen Tamaniums.

Die Neue USO hört davon und entwickelt den Plan, Tefroder und Onryonen aufeinander zu hetzen. Ein von Ronald Tekener geleitetes Einsatzteam soll nach ITHAFOR-5 vordringen und weitere Kampfhandlungen provozieren. Der Transfer wird jedoch gestört. Am Zielort angekommen, verkündet Tekeners SERUN, dass alle Lebensfunktionen des Terraners ausgefallen sind und dass sein Herz irreparabel geschädigt wurde. Tekener bricht zusammen.
Details

Und Schnitt, weg von Luna, hin zu ITHAFOR-5. Blues und Tefroder bekämpfen sich gegenseitig, die Onryonen verbieten weitere Kampfhandlungen und drohen den Tefrodern, dies mit Gewalt durchzusetzen. Deutlicher noch als bisher kommt das Motto "Und willst Du nicht mein Bruder sein, dann schlag' ich Dir den Schädel ein" zum Vorschein, das dem Atopischen Tribunal zugrunde liegt. Schön gemacht und gut erzählt.

Nicht gut sind die Aktionen der Neuen USO. Ich finde diese gelinde gesagt fragwürdig. Aber darauf gehe ich beim nächsten Heft noch deutlich ein.

Keine Kommentare:

Kommentar posten