Montag, 21. Oktober 2013

Perry Rhodan 2712 - Marc A. Herren : Die Attentäter von Luna City


Marc A. Herren : Die Attentäter von Luna City
Perry Rhodan 2712
Titelbild : Dirk Schulz
Pabel-Moewig 2013


Leza Vlyoth kehrt unbemerkt ins Solsystem zurück, erstattet seinen Auftraggebern Bericht und verlangt zum Atopen Matan Addaru Dannoer vorgelassen zu werden. Auf Luna nutzt er die Wartezeit, um den Lunaren Widerstand zu infiltrieren. In der Gestalt Laurence Wus nimmt er an einer Ansprache Antonin Sipieras teil. Er lenkt die Aufmerksamkeit Moana Tapus auf sich, einer Rekrutin des Widerstands. Sie lässt sich davon überzeugen, dass der Resident beseitigt werden muss und obwohl Pri Sipiera dies ablehnt, führen Wu, Mona und zwei weitere Widerständler im Alleingang einen Anschlag auf Pris Vater aus. Das Attentat schlägt fehl, alle außer Angh Pegola werden getötet. Und natürlich überlebt Leza Vlyoth, der nun erste Detailinformationen über den Widerstand hat.

Pri hat sich inzwischen mit Shanda Sarmotte angefreundet und gemeinsam analysieren sie das Technogeflecht. Nach YLAS Erkenntnissen muß im Mare Nubium ein besonderes Ereignis unmittelbar bevorstehen und es wird eine Expedition des Widerstands dahin organisiert.
Details

Neben den TERRA-Heften habe ich unter anderem auch die aktuellen PR-Romane weitergelesen. Der Vergleich mit den Heften der 50er und 60er ist schon interessant, man merkt deutlich, daß die heutigen PR-Autoren handwerklich deutlich versierter geworden sind. Dies dürfte auch den Schreibseminaren zu verdanken sein, in denen Autoren und Redakteure ihre Erfahrungen weitergeben.

"Die Attentäter von Luna City" liest sich nicht schlecht, das Szenario wird aufgebaut und die Figuren für den nächsten Roman in Stellung gebracht. Der perfekte Jäger wird entmystifiziert, die Lage auf Luna weiter beschrieben. Im Hinblick auf spätere Romane (aktuell bin ich bei 2721) werden sehr elegant einige wichtige Informationen eingestreut, die auf den ersten Blick gar nicht als solche erkennbar sind. Gut geschrieben, das Lesen hat Spaß gemacht, man wartet gespannt auf die Fortsetzung.

Keine Kommentare:

Kommentar posten