Sonntag, 15. Dezember 2013

TERRA SF inside - Autorenportrait Clark Darlton

Passend zum heutigen Darlton-Roman hier das auf der Rückseite von Heft 233 abgedruckte Autorenportrait von Walter Ernsting. Der war damals vielleicht jung ... :-)

Kommentare:

  1. Es gab doch aber nicht wirklich einen (offiziellen) Hugo-Award für den besten SF-Roman in deutscher Sprache, oder?
    War das ein (vermutlich unautorisierter?) deutscher Ableger?

    AntwortenLöschen
  2. Der deutsche HUGO war offiziell und authorisiert. Die Kontakte der deutschen Autoren des SFCD in die Staaten waren damals vielfältig und intensiv, die SF-Autoren beider Seiten haben sich intensiv um den Aufbau einer deutschen SF-Szene bemüht. Ich empfehle da die Eisfeld-Reminiszenzen, verlegt von DvR, die diese Zeit besser beleuchten, als ich es kann.

    AntwortenLöschen