Dienstag, 10. Dezember 2013

TERRA SF 221 - Kurt Brand : Der Sternenjäger


Kurt Brand : Der Sternenjäger
Terra SF 221, 23.03.1962
Originalausgabe
Titelbild : Karl Stephan


Alle Brand'schen Romane - ganz gleich, ob der Autor sie unter seinem Pseudonym Munro oder unter seinem eigenen Namen veröffentlichen ließ - besitzen zwei besonders hervortretende Merkmale : starke Spannungseffekte und überraschende Lösungen!
Vorwort von Günter M. Schelwokat



Eine echt wüste Weltraumklamotte, inklusive Zeitreiseparadoxon. Aber, und da kann man GMS nur Recht geben, gut und spannend geschrieben, der Roman ist gut gealtert. Er markiert auch einen wichtigen Einschnitt in Kurt Brands Leben : Er wurde Mitglied des Perry-Rhodan-Autorenteams. Jetzt wurden nicht nur Leihbücher von ihm neu bei TERRA aufgelegt, er konnte (musste ?) auch Originalromane innerhalb der Serie veröffentlichen. Dazu wurde sein Autorenportrait gleich auf der Rückseite von TERRA 221 abgedruckt :


Auch dieser Roman wurde lange Jahre nicht neu aufgelegt. Dankenswerterweise macht sich der Mohlber-Verlag hier einen Namen, unter anderem mit der Kurt-Brand-Edition :


Hardcover, 15,90 €
Mohlber-Verlag 20xx ?


Die dritte Ausgabe der Kurt Brand-Edition bietet in erster Linie Werke aus der Hauptschaffenszeit des Autors Kurt Brand in den Sechzigern, als er für die beiden großen SF-Reihen Terra und Utopia neue Romane verfaßte. Den Anfang macht der Roman "Der Sternenjäger", dessen Erstveröffentlichung 1962 als Band 221 in der Terra-Reihe des Moewig Verlages erschien. "Leuchtfeuer in der Galaxis" war der Wiedereinstieg des Autors in die Utopia Reihe des Pabel Verlages, nachdem Brand beim Moewig Verlag als SF-Autor ausgeschieden war. Der Roman kann also durchaus als Beginn einer neuen Schaffensperiode betrachtet werden. Bis heute erfolgte keine Nachauflage! Den Abschluß des Buches bildet der Roman "Kontrakt mit der Hölle", 1965 als Band 425 der Terra Reihe erschienen. Auch dieser Roman erlebt erst in dieser Ausgabe eine Neuauflage!
Klappentext "Kurt Brand Edition", Band 3

Keine Kommentare:

Kommentar posten