Samstag, 14. Dezember 2013

TERRA SF 230 - Kurt Mahr : In einer fremden Galaxis


Kurt Mahr : In einer fremden Galaxis
Krieg der Milchstraßen 3
Terra SF 230, 25.05.1962
Originalausgabe
Titelbild : Karl Stephan


IN EINER FREMDEN GALAXIS — so heißt der nun vorliegende dritte Roman unseres neuen großen TERRA-Zyklus KRIEG ZWISCHEN DEN MILCHSTRASSEN. Der Roman hätte auch "Die fremden Brüder" heißen können, wie der Autor es ursprünglich vorschlug, denn Rodger Althus und sein Team, das inzwischen noch um eine Person angewachsen ist, verlassen mit ihrer PYTHON die heimatliche Milchstraße und stoßen auf die Flipflops — humanoid aussehende Wesen mit einer durchaus menschlichen Denkweise — kurzum "die fremden Brüder" der Menschen!

Warum Rodger Althus diese Wesen wohl Flipflops nennt ...? Ihre seltsamen Bewegungen haben ihnen diesen Namen eingebracht. Mehr wollen wir über diesen Roman nicht verraten.
Vorwort von GMS

Und weiter geht's mit den deutschen Lensmen, hier dreht Mahr auch ein bißchen auf und lässt unsere Helden in eine Nachbargalaxis fliegen. Aber es bleibt bodenständig, hat das neuentdeckte Sonnensytem auch x Planeten, der Sense of Wonder geht so ein bißchen in der Frage unter, wann Mahr denn nun auch mal einen Buchprüfer auftreten lässt. Ok, das ist jetzt etwas unfair, beschreibt aber relativ präzise meinen Eindruck der Bodenständigkeit, den Mahr in diesem Zyklus kultiviert. Die Romane sind nicht schlecht und lesen sich auch 50 Jahre nach ihrem Erscheinen noch gut, spannend und flüssig, aber der Große Wurf ist es einfach nicht. Das gelang Kurt Mahr dann besser im Teamwork mit anderen Autoren seines Kalibers in "Perry Rhodan".

Keine Kommentare:

Kommentar posten