Sonntag, 1. Dezember 2013

TERRA SF 203 - Lester del Rey : Im Banne der Marswelt


Lester del Rey : Im Banne der Marswelt (Marooned on Mars)
Terra SF 203, 01.12.1961
Nachdruck des gleichnamigen Leihbuchs von 1956
Originalausgabe 1952
Aus dem Amerikanischem von Werner Gronwald
Titelbild : Johnny Bruck


Nach der Eroberung des Mondes stößt das Raumschiff Aerolith mit einer Mannschaft von sieben jungen Weltraumpionieren zum Mars vor. Nach abenteuerlicher Fahrt durch den samtschwarzen Abgrund des leeren Raumes dringen sie mit kühnem Wagemut in die unbekannte Gefahrenwelt des roten Planeten ein und finden überraschende Lösungen für die Rätsel, die der Mars den Forschern seit jeher aufgab.

Gibt es auf dem Nachbarplaneten der Erde, dem rötlich schimmernden Mars, eine Vegetation, die in der dünnen, wasserarmen Atmosphäre existieren kann? Gibt es dort ein animalisches Leben oder gar Spuren vernunftbegabter Wesen? Welche Bedeutung haben die rätselhaften "Kanäle", die man auf der Oberfläche des Planeten beobachtet hat?

Der Autor des Romans beantwortet solche Fragen, und er knüpft dabei an die wissenschaftlichen Erkenntnisse und technischen Erfahrungen der modernen Zeit an. Nach der Eroberung des Mondes startet das Raumschiff ,Acrolith' mit einer Mannschaft von sieben jungen Pionieren in kühnem Vorstoß von einer Mondstadt zum Flug nach dem Mars. Die technischen Errungenschaften, die diesen Raumflug ermöglichen, sind ohne phantastische Übertreibungen aus den Erkenntnissen der Gegenwart entwickelt. Es sind Menschen unserer Tage, die nach einer abenteuerlichen Fahrt durch den samtschwarzen Abgrund des leeren Raumes zum erstenmal den Boden des Mars betreten und in die Gefahren einer unbekannten Welt mit kühnem Wagemut, aber auch mit diszipliniertem Forschergeist eindringen. Manche Rätsel des roten Planeten, an die sich seit der modernen Entwicklung der Astronomie so viele Vermutungen und Hypothesen knüpften, finden eine originelle und wissenschaftlich durchaus mögliche Lösung; die Männer des Raumschiffes schließen sich zu einer festen Kameradschaft zusammen, und es gelingt ihnen, in einer Folge seltsamer Abenteuer die Gefahren der Marseinöden zu überwinden und ihre Expedition mit Erfolg durchzuführen.

Dieser neue spannende und interessante Astron-Roman bedeutet einen weiteren Schritt auf dem Wege zu den Wundern des Weltraumes; er nimmt in der Phantasie Erlebnisse voraus, die eines Tages Wirklichkeit werden können.
Klappentext des AWA-Leihbuchs

Auch wieder ein Jugendroman von del Rey, der sich wie schon die bisherigen sauber in das TERRA-Programm einfügt. Ebenfalls einer der Romane, der nach dieser TERRA-Ausgabe in Deutschland nie wieder erschienen ist. Er ist allerdings auch vom technisch-naturwissenschaftlichem Aspekt her gesehen nicht gut gealtert, heutige Kids würden ihn ab einem gewissem Alter in der Luft zereissen. Bis zu diesem Alter ist der Roman allerdings excellent für seine Zielgruppe geeignet, er ist phantastisch, relativ gewaltlos und stark auf den Entdecker-Aspekt ausgerichtet. Von daher : Mit einer gewissen Altersbegrenzung auch heute noch zu empfehlen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten