Dienstag, 20. Dezember 2011

PR-Comic #135



#135 (08/2008)

Wer ist hier das Monster ?
Die Fortsetzung der Hauptgeschichte. Icho Tolot, Auris, Tom Blast und Gucky erreichen den Planeten der Millies, um Shira zu befreien. Icho fängt an, seine Drangwäsche auszuleben …
Die Zeichnungen sind irgendwie eine Mischung aus dem Stil der 70er und dem des neuen Jahrtausends. Immer noch sehr gewöhnungsbedürftig für mich, aber sie gefielen mir besser als die aus dem Vorgänger-Heft. Inhaltlich haben sich die Macher hier noch gesteigert, die Story entspricht vollends der humanistischen PR-Tradition. Sehr gelungen sind die Außerirdischen dargestellt, hier liegt der Fokus auf Shira und den Millies. Insgesamt gesehen eine Geschichte, die ihresgleichen sucht. Es ist sehr angenehm, zu bemerken, wie weit sich das moderne PERRY-Team von der Trivialität der 70er-Comics bereits entfernt haben.

Schatten der Vergangenheit
Eine Atlan-Story aus den Annalen der USO. Atlan verhindert die Befreiung des Fenriswolfs, Ragnarök findet nicht statt.
Hat mir vom Zeichenstil her nicht gefallen, die Story-Line ist sozusagen Standard. Allerdings kommt der Sense of Wonder sehr schön rüber, von daher halte ich diese Umsetzung einer Atlan-Geschichte in das Comic-Medium für gelungen.

Star-Galerie
In der Star-Galerie werden Perry Rhodan und Shira porträtiert, die Crest II ist als Rißzeichnung in der Mitte des Heftes enthalten. Schön gemacht, insbesondere die Gegenüberstellung der Zeichnungen von Shira aus den 70ern mit denen der neuen Ausgaben hat mir gefallen. Sehr deutlich ist an diesen Zeichnungen zu sehen, daß sich die Darstellung von Shira von einem (recht billig gezeichnetem) Sex-Objekt zu einer erotischen Außerirdischen gewandelt hat.

Roi Danton : Zygoia
Ein chaotischer Comic mit Roi Danton als König der Freibeuter in der Hauptrolle. Überhaupt nicht mein Geschmack, viel zu billig gezeichnet, auch Roi finde ich nicht gut getroffen. In meinen Augen ein Tiefpunkt dieser Ausgabe, genau wie der folgende Fotoroman aus der Redaktion. Schwamm drüber.

Wilde Weiber wollen es wissen
Belangloser Sex-Comic im Stil der 70er. Schade um das Papier.

Atlan in Not
Eine ebenfalls relativ belanglose Atlan-Story. Allerdings cool getextet, der Spruch über Perry Rhodan "Dieser Weltraumpendler mit seiner amourösen Nudistenbesatzung" hat schon einen gewissen Charme.

Gucky – unser Biber im Hort
Eine regelmäßige einseitige Glosse, in der Gucky als Kindergärtner alle anderen PR-Protagonisten als Hort-Kinder beaufsichtigt. Diesmal spielen die Kinder verstecken, Betty Toufry (!) soll sie suchen. Aber Rasti, der kleine Ras Tschubai, schummelt und teleportiert in den afrikanischen Dschungel. Süß gemacht, mit witzigen Anspielungen.

Insgesamt ein Heft mit einigen (Teil-) Ausfällen, aber trotzdem gerade wegen der ziemlich genialen Hauptgeschichte sehr empfehlenswert. Ein Genuß für Comic-Fans und PR-Leser.

Keine Kommentare:

Kommentar posten