Donnerstag, 22. Dezember 2011

Gelesen im August, September, Oktober und November 2011 (I)

Irgendwie ist das mit meiner Leselisten-Disziplin nicht weit her, ich hänge immer wieder ziemlich zurück. Aber ich versuche einmal, meine Leseeindrücke des vergangenen halben Jahres zu beschreiben, so vollständig es eben geht.

Gelesen habe ich wieder einmal die Serrano-Geschichten von Elizabeth Moon.


Klassische Military-SF, in der das Verhältnis des Militärs zur Zivilregierung beleuchtet wird. Eine ausführliche Rezension habe ich hier geschrieben.

Dann kam der Fandom Observer heraus und ich wurde auf die Kim Harrison-Romane über Rachel Morgan aufmerksam.



Romantic Fantasy der intelligenteren Art, Details hier.

Und wo wir gerade bei den Zyklen sind : GRRMs "Lied von Eis und Feuer" habe ich auch gelesen. Die Bände habe ich vor einem Jahrzehnt bereits gekauft und nach dem viertem Band Mangels Interesse aufgehört. Nach dem Hype um die HBO-Serie nahm ich mir die Bände noch einmal vor :

Eingefügtes BildEingefügtes BildEingefügtes BildEingefügtes Bild

Ich muß allerdings sagen, daß sich mein damaliger Eindruck bestätigt hat, die Serie gefällt mir überhaupt nicht, Details dazu hier. Jedoch hatte ich beim Lesen den Eindruck, daß man bei radikalen Kürzungen hieraus eine sehr gelungene TV-Serie machen kann. Ich bin einmal gespannt auf die DVD.

Ein weiterer Zyklus, den ich genossen habe, sind die Geschichten um Eddie Drood von Simon R. Green :

Eingefügtes BildEingefügtes BildEingefügtes BildEingefügtes Bild

Mein Name ist Bond, Shaman Bond. Ich bin der Wächter der Menschheit mit der Lizenz, dem Übernatürlichen in den Arsch zu treten.

Na ja, eigentlich heisse ich Eddie Drood, Shaman Bond ist nur mein Deckname. Wenn man zu den Droods gehört, die die Menschheit seit den Tagen König Arthurs vor Aliens und Dämonen beschützen, legt man sich besser ein Pseudonym zu. Denn nur aus einem einzigem Grund haben Gespenster, Ghule und glubschäugige Monster die Welt noch nicht übernommen : Weil meine Familie sich ihnen in den Weg gestellt hat. Wir hüten die Tür, wir schützen euch vor dem Bösem Wolf. (dem Klappentext nachempfunden)
Lohnt sich, hat mir beim Lesen echt Spaß gemacht, siehe hier.

Keine Kommentare:

Kommentar posten