Sonntag, 21. Juli 2013

TERRA SF 008 - Wayne Coover : Im Nebel der Andromeda


Wayne Coover : Im Nebel der Andromeda
TERRA SF 008, 22.11.1957
Originalausgabe
Titelbild : Johnny Bruck


Die Offiziere und Mannschaften eines Patrouillenkreuzers blicken fassungslos auf das Panorama fremder Sterne. Nach einer Transition, die ihr Schiff zu einem Ziel mitten in der Milchstraße hätte befördern sollen, finden sie sich im Andromeda-Nebel wieder, fast eine Million Lichtjahre von ihrer Heimatbasis entfernt. Obwohl die Lage der irdischen Raumfahrer hoffnungslos erscheint, gibt Ellis Brown, der Chefingenieur des Patrouillenkreuzers, nicht auf. Er übernimmt das Kommando und führt das Schiff durch alle Gefahren, die den Menschen im fremden Kosmos drohen.
Klappentext

Als ich diesen Roman las, musste ich an die Foristen aus dem SFN denken, die sich im Perry-Rhodan-Subforum tummeln. Die legen so Wert auf technische Korrektheit. Da würden sie hier die Krise kriegen, aber so was von. Einer der typischen Romane aus den 50ern und 60ern, in dem es mit den Naturwissenschaften nicht so genau genommen wird. Über die Figurenzeichnung will ich nun kein Wort verlieren, da ist echt jede Silbe zuviel.

"Wayne Coover" ist ein Pseudonym. Dieses wird meistens W.D. Rohr zugeordnet, laut Alfred Wallon sind aber diverse unter diesem Pseudonym geschriebenen Romane von Peter Dubina, insbesondere die späteren. Keine Ahnung, wer diesen Roman verbrochen hat, ist jedenfalls kein Ruhmesblatt für denjenigen.

Ebensowenig wie das Titelbild, ich wusste gar nicht, daß es derart schlechte Brucks gibt. Aber Schwamm drüber. Nicht vergeben, aber vergessen. Ist auch besser so.

Keine Kommentare:

Kommentar posten