Dienstag, 9. Juli 2013

phantastisch! 50



phantastisch! 50
Vierfarbcover, 88 Seiten
ISSN 1616-8437
Titelbild: Thomas Thiemeyer

Interviews
Arno Behrend: Interview mit Charles Stross
Olaf Brill: Interview mit Rainer Erler
Florian Breitsameter: Interview mit Wolfgang Jeschke
Christian Endres: Interview mit Mike Resnick

Bücher, Autoren & mehr
Bernd Jooß: 2001 – Chronik eines Jahres
Christian Hoffmann: Auf in die Leyermark!
Horst Illmer: Lockende Zukunft – Eine Anthologie utopisch-phantastischer Umschlaggestaltung
Sonja Stöhr: Held von Kosmos
Christian Endres: Surreale Ermittlungen
Alexander Seibold: Ein Leben für die Raumfahrt
Jos R. Lansdale: Dunkle Inspiration
Christian Endres: Werwölfe in New York
Karlheinz Schlögl: Einige vorläufige Bemerkungen zu Samuel R. Delany
Erik Simon: Erinnerungen an Boris Natanowitsch Strugatzki
Update - Phantastische Nachrichten zusammengestellt von Horst Illmer

Rezensionen
Holly-Jane Rahlens »Everlasting – Der Mann, der aus der Zeit fiel«
Steven Savile »Vogelmanns Schatten«
Graham Masterton »Das Atmen der Bestie«
Rian Hughes »Lifestyle Illustration of the 60s«
Tim Akers »Die Untoten von Veridon«
David Grasshoff / Pascal Kamp (Hrsg.) »Hunger«
Trevor O. Monson »Blutige Nacht«
Jeff Lemire, Alberto Ponticelli
»Superagent Frankenstein 1: Die Auferstehung der Toten«
Scott Sigler »Die Verborgenen«
Robert E. Howard »Tote erinnern sich – Horrorgeschichten«
Gail Carriger »Sengendes Zwielicht«
Ilsa von Braunfels »Iron Sky«
Timur Vermes »Er ist wieder da«
Felix Mertikat, Jakob Eirich, Verena Klinke »Steam Noir 2: Das Kupferherz 2«
Bryan Talbot »Grandville 2: Mon Amour«

Comic & Film
Olaf Brill & Michael Vogt: Ein seltsamer Tag – Teil 8

Story
Uwe Voehl : "Wohnungssuche"

Die 50. Ausgabe des ambitioniertem Magazins phantastisch! ist schon einen Applaus wert. Seit mehr als 10 Jahren in dieser Form erschienen, ist phantastisch! meiner Meinung nach ein unverzichtbares sekundärliterarisches Magazin der Phantastik.

Man kann ohne Übertereibung sagen, daß jeder Artikel in jedem Heft (zumindestens die der letzten drei Jahre, die mir noch relativ stark präsent sind) lesenswert ist, wenn mich persönlich doch einige Artikel mehr interessieren als andere. So vermisse ich doch einige der mir liebgewordenen Standardrubriken in dieser Ausgabe, nach einer Notiz auf Seite 85 sollen sie aber im nächsten Heft wieder dabei sein. Aber auch ohne diese Standards ist in dieser Jubiläumsausgabe wieder viel Lesenswertes enthalten. Zuerst und vor allem die Rubrik "Vermischtes" ... ääähhh "Update". Wie jedesmal präsentiert Horst Illmer hier in kurzen, präzisen Mini-Artikeln Wissenswertes aus der Welt der Phantastik. Macht mir immer wieder Spaß, könnte ruhig breiteren Raum einnehmen, diese Rubrik. Während Horst Illmer hier den globalen Blickwinkel präsentiert, wird ein paar Seiten weiter Christian Hoffmann doch eher lokal, wenn er unter dem Titel "Auf in die Leyermark!" bayerische Phantastik präsentiert. Daß Carl Amery, Georg Zauner und Herbert Rosendorfer dort im Tiefen Süden, weit jenseits der Zivilisationsgrenze von Harburg, beheimatet sind, wusste ich bereits vorher. Sehr schön und einfühlsam werden sie dargestellt. Daß die Bayern aber versuchen, die Serie "Perry Rhodan" für sich zu vereinnamen, halte ich denn doch für etwas übertrieben. [Wer in den vorangegangenen Sätzen norddeutsche Arroganz findet, darf sie behalten. :-)]

Ein Mittelding aus globaler und lokaler Sicht ist das Interview mit Rainer Erler, geführt von Olaf Brill. Für mich persönlich das Highlight dieser Ausgabe, selten auf so wenig Platz so viel Informatives gelesen. Nicht gefallen hat mir dagegen der sich anschließende Artikel über phantastische Buchcover, dort fehlte mir der kunsthistorische Bezug. Insgesamt wieder ein gelungenes Magazin - mit ausnehmend angenehm anzusehender Werbung. Die kleinen Buchcover kommen auf einer ganzseitigen Farbseite endlich einmal richtig zur Geltung, als Künstler kann man sich mit derartigen Anzeigen richtig gewürdigt fühlen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten