Samstag, 20. Juli 2013

Im Lande Mordor wo die Schatten drohn

Drei Ringe den Elbenkönigen hoch im Licht,
Sieben den Zwergenherrschern in ihrer Halle aus Stein,
Den Sterblichen, ewig dem Tode verfallen, neun,
Einer dem dunklen Herrn auf dunklem Thron
Im Lande Mordor wo die Schatten drohn.
Einen Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden,
Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden
Im Lande Mordor wo die Schatten drohn.


Three Rings for the Elven-kings under the sky,
Seven for the Dwarf-lords in their halls of stone,
Nine for Mortal Men doomed to die,
One for the Dark Lord on his dark throne
In the Land of Mordor where the Shadows lie
One Ring to rule them all, One Ring to find them,
One Ring to bring them all and in the darkness bind them
In the Land of Mordor where the shadows lie.

Kennt jeder. Sollte man auch kennen. Ich geh' einfach mal davon aus, daß jeder entweder den Film gesehen oder das Buch gelesen hat. Oder beides. Ist ja Fantasy. Irreal. So etwa :


Oder vielleicht doch eher so :

Illustrated London News, Dezember 1866

Tatsächlich hat Tolkien im "Herrn der Ringe" seine Umgebung beschrieben, das Black Country in den Midlands nahe Birmingham. Dort gibt es nicht nur das tatsächliche Mordor, sondern auch Isengart (University of Birminham), die zwei Türme (Edgbaston) und das Auenland (Sarehole). Andere Bilder des Black Country und eine Gegenüberstellung gestern / heute sind hier zu sehen. Ich habe so ein bißchen den Eindruck, daß Tolkien nicht nur die oben genannten offensichtlichen Vorbilder im HdR verwertet hat.

Weitere fiktionale Orte und ihre Entsprechung in der Realität findet man hier.

Keine Kommentare:

Kommentar posten