Donnerstag, 10. Juli 2014

TERRA SF 355 - Hans Kneifel : Die Barbaren kommen


Hans Kneifel : Die Barbaren kommen
Das zweite Imperium der Menschheit 05
Terra SF 355, 31.07.1964
Originalausgabe
Titelbild : Johnny Bruck


Ihre Raumflotten stoßen bis nach Terra vor, bis ins Herz des Imperiums — da aber beginnen die auf Sakkara ausgebildeten Wissenschaftler zu handeln ...
Höhepunkt und Abschluß des Zyklus vom ZWEITEN IMPERIUM DER MENSCHHEIT.
Klappentext

Kneifel nimmt hier die Begegnung mit den Fremden aus Band 2 wieder auf. Das zweite Imperium der Menschheit befindet sich im Krieg, zwei Supermächte bekämpfen sich. Bevor es jedoch zur Eskalation kommen kann, tun sich die mit dem Khorsabad-Virus infizierten Wissenschaftler zusammen und bilden die Dritte Macht, die den Krieg verhindert, indem sie beide Seiten lahmlegt.

Nicht ganz so innovativ wie die ersten Bände schildert Hans Kneifel hier ein zweites Perry-Rhodan-Szenario. Für PR-Fans und -Leser ein unbedingtes Muß, denn Parallelen als auch Unterschiede sind für den Kenner einfach faszinierend. Meinem Gefühl nach hat sich der Autor allerdings bei diesem Band drängen lassen, den Zyklus zu beenden. Im Gegensatz zu den vorigen Romanen treten hier auch viele bekannte Protagonisten auf, es wird kein neues, exotisches Szenario vor dem Leser ausgebreitet, sondern stattdessen auf Bekanntes zurückgegriffen. Der Sense of Wonder, der insbesondere bei den ersten drei Romanen einen Großteil des Charms ausmachte, kommt hier nicht so ganz rüber. Allerdings war Hans Kneifel zu diesem Zeitpunkt bereits mit anderen Romanen und Roman-Zyklen beschäftigt, von daher bin ich mir nicht so ganz sicher, wie ich diesen letzten Roman des Zyklus um "Das Zweite Imperium der Menschheit" werten soll.


Das zweite Imperium der Menschheit
Der Götze des Untergangs
DIm Licht der gelben Sonne
Das verlorene System
Die Welt der stählernen Spinnen
Die Barbaren kommen
Zyklus-Resumee

Keine Kommentare:

Kommentar posten