Montag, 29. Dezember 2014

TERRA SF 197 - Jesco von Puttkamer : Die sechste Phase


Jesco von Puttkamer : Die sechste Phase
Terra SF 197, 27.10.1961
gekürzter Nachdruck des gleichnamigen Leihbuchs von 1961
Titelbild : Karl Stephan


Pünktlich auf die Sekunde wird die "Tarth Myrnah", ein Fernraumschiff des Kosmischen Reiches, von Geisterkreuzern des "Patriarchen" gekapert. Mit den Ueberlebenden der Besatzung geht Ronar buur Ymmgharith, Ratgeber des Herrn des Universums, in Gefangenschaft. Aber seine Gefangenschaft ist nur vorgetäuscht, der Ueberfall geschah nach seinem Wunsch, auf seine geheime Absprache mit dem Herrscher des Piratenreiches hin - denn er, Rona buur Ymmgharith, ist ein Verräter. Seinen Ehrgeiz befriedigt es nicht, Ratgeber am Hofe des großen Ron Kaalor zu sein; er kennt nur ein Ziel: selber Herr des Kosmischen Reiches zu werden. Sein Verbündeter ist der sagenhafte "Patriarch", mit dem er durch den vorgetäuschten Piratenüberfall unauffällig in persönliche Verbindung zu treten versucht.

In der Metropole des Patriarchen auf Kholinor IV, einem Planeten im Reich der vier Sonnen -- der einzigen unabhängigen Macht, die im Universum Ron Kaalors noch existiert - wird der Plan geboren, nach dem der Herr des Universums auf seiner bevorstehenden Reise in das bitemporale Universum ermordet worden soll. Ronar buu Ymmgharith ist einer der Auserwählten, die Ron Kaalor auf dieser Forschungsreise an Bord der "Para", des gewaltigsten, modernsten Forschungsschiffes des Kosmischen Reiches, begleiten sollen.

Der Ursupator Ymmgharith glaubt alle Geheimnisse Ron Kaalors zu kennen, aber er kennt nicht den Operationsplan des Kosmohirns, dessen sechste Phase einen neuen Abschnitt in der Geschichte des Kosmischen Reiches einleitet.
Klappentext des BALOWA-Leihbuchs

Opulente Schmalz-SF der Fernen Zukunft, eingebunden in einen leicht zu durchschauenden Plot. Damals allerdings sah man das anders :

LKS von Heft 197 vom 27.10.1961

Ich habe keine Ahnung, ob Jesco von Puttkamer diesen Roman mit Blick auf eine jugendliche Zielgruppe geschrieben hat, würde viel erklären.

Keine Kommentare:

Kommentar posten