Dienstag, 3. September 2013

TERRA SF 055 - Jon J. Deegan : Durch die Energieschranke (Planet of Power)


Jon J. Deegan : Durch die Energieschranke (Planet of Power)
TERRA SF 055, 13.03.1959
Titelbild : Johnny Bruck
Übersetzung: k.A.


Vier Männer werden mit der schwierigen Aufgabe betraut, den rätselhaften, von einer stark ionisierten Wolkendecke völlig umgebenen Planeten Zeton zu erforschen. Eine Aufgabe, die nahezu unlösbar ist. Denn die auf Zeton lebenden Intelligenzen, deren Körper die Elektrizität der Atmosphäre speichern und in Form elektrischer Entladungen wieder von sich geben können, sind den Forschern der Erde nicht freundlich gesinnt. Und streng genommen, beginnt das unglaubliche Abenteuer erst, nachdem die vier Männer der OLD GROWLER Gefangene der Diktatoren auf Zeton geworden sind …
Klappentext

Trash ! Echter Trash ! Naturwissenschaftlich vollkommener Unsinn, Logiklöcher wie eine Black-Hole-Convention, Protagonisten-Klischees, die man als Klischee-Definitionen verwenden könnte – und herrlich entspannend zu lesen. Da fehlt aber auch nix, vom weisen alten Anführer bis hin zur Jungfrau in Not ist alles, aber auch wirklich alles, vorhanden. Dabei ist es von vorne bis hinten nett zu lesen, man langweilt sich zu keiner Minute.

"Jon J. Deegan" ist ein Verlagspseudonym von Authentic Science Fiction, das praktisch exklusiv von Robert George Sharp benutzt wurde. Der entsprechende Eintrag in der deutschen Wikipedia, der auf einen der Herausgeber von Authentic Science Fiction verweist, ist falsch. Sharp hat noch einige weitere Geschichten um den OLD GROWLER und seine Besatzung geschrieben, da er aber bereits 1967 starb, ist sein Oeuvre nicht allzu groß. Ich habe außer Geburts- und Sterbejahr auch nicht mehr über diesen Autor herausfinden können, eigentlich schade, denn der Roman liest sich recht witzig. Falls jemand mehr Informationen über Sharp hat, wäre ich dankbar für ein kurzes Mail.

Keine Kommentare:

Kommentar posten