Sonntag, 4. September 2016

Wasserstand

Farina de Waard ist schuld. Und Mercedes Lackey. Und, last but not least, Estland. Alle sind sie schuld daran, daß ich so lange hier nix gepostet hab'. :-)

Urlaub hatte ich gehabt. Viel lesen wollte ich da, insbesondere die neuen deutschen Autoren, von denen hier noch einiges auf meinem SUB liegt. Und dann hatte ich mit den Wölfen angefangen und musste unbedingt danach noch Thalia lesen. Und von Thalia war es nur noch ein kleiner Weg zu Kerowyn und Elspeth, ich kam nicht von dem Zyklus los. Aber davon mehr demnächst.

Außerdem hab' ich meinen Urlaub genutzt, um endlich meine Estland-Sammlung auf Vordermann zu bringen. Gerade in den Ausgaben 1918 - 1941 gibt es diverseste Farb-, Zähnungs- und Papierunterschiede. Bei dem Schietwetter habe ich drei Kreuze gemacht, daß ich mir vor ein paar Jahren eine Tageslichtlampe gekauft habe, sonst wäre durch die ...suboptimale Ausleuchtung keine Differenzierung möglich gewesen. Aber so habe ich's geschafft, die komplizierteren Ausgaben halbwegs vernünftig durchzusortieren.

Und das hat mich alles doh ein bißchen vom Bloggen abgehalten. Aber jetzt hat mich die Arbeit wieder, ich liege abends wieder brav im Hotel und lese. Es geht also demnächst hier wieder ordentlich weiter. Als erstes kommen die beiden vernachlässigten Inside-Beiträge der letzten Hefte, dann die weiteren TERRA EXTRA-Ausgaben und zwischendurch ein Kommentar zu den Wölfen und den Heralds of Valdemar. Mal sehen, wann ich zu was komme...

Keine Kommentare:

Kommentar posten