Mittwoch, 26. Februar 2014

Perry Rhodan 2731 - Michael Marcus Thurner : Gefängniswelten


Michael Marcus Thurner : Gefängniswelten
Perry Rhodan 2731, 20.12.2013
Originalausgabe
Titelbild : Alfred Kelsner


Auf der Suche nach den Gefangenen des Atopischen Tribunals klappert die KRUSENSTERN die Dunkelsterne ab. Hier halten die Onryonen Perry und Bostich gefangen - angeblich. Als auf einem Dunkelstern-Gefängnis die Ausstrahlungen von Zellaktivatoren angemessen werden, machen sich Gucky, Icho Tolt und Avan Tacrol zusammen mit einigen Mechano-Posbis auf, die Gefangenen zu befreien. Doch diese haben schon selbst die Flucht ergriffen, die angepeilten Ausstrahlungen stammen von Zellaktivator-Attrappen.
Details

Aus irgendwelchen Gründen konnte mich dieser Roman nicht mitreissen. Wahrscheinlich persönliche Tagesform, denn interessant und spannend ist er allemal. Sehr gelungen fand ich die "Landung" der Haluter auf dem Dunkelstern-Planeten, selten wurde die andere Physiologie dieser Wesen so gelungen dargestellt. Aber irgendwie fand ich das Ende doof - wobei das im Hinblick auf die folgenden Romane aber genau so sein musste. Das dürfte auch eines der "Probleme" sein : Der Zyklus ist noch nicht zuende, erst im Nachgang wird deutlich werden, wie gut einige Romane tatsächlich sind. Und auch dieser Roman ist sozusagen der Wegbereiter für die folgenden Hefte, mit denen sich die Autoren zu neuen Höhen aufschwingen. Von daher sorry, MMT, in der Kenntnis der Folgehefte kann ich Deiner Leistung nicht die gebührende Achtung schenken.

Keine Kommentare:

Kommentar posten