Freitag, 29. November 2013

TERRA SF 200 - Murray Leinster : Vampire aus dem All


Murray Leinster : Vampire aus dem All (The Brain Stealer)
Terra SF 200, 17.11.1961
Deutsche Erstausgabe
Aus dem Amerikanischen von Siegfried Pruske
Titelbild : Johnny Bruck


Die einzige Ausgabe dieses Werks von Murry Leinster (1896-1975) erschien 1961 bei TERRA. Es ist eine herrliche Invasionsstory, intelligent geschrieben, die viele der späteren Romane und Filme vorwegnimmt. Die Aliens kommen ganz unbemerkt, ihr einziges Interesse ist es, sich von den Menschen bedienen zu lassen und mittels Gedankenkontrolle gelingt ihnen das auch fast vollständig. Nur der "Mann mit dem eisernem Hut" kann sich ihnen entziehen, ein Drahtgeflecht verhindert die gedankliche Beeinflussung. Den Rest kann man sich denken, insbesondere moderne Leser werden in der weiteren Entwicklung des Romans Filme und Romane der letzten 40 Jahre wiedererkennen. Was daran liegt, daß Murray Leinster zuallererst die einzelnen Topics des SF-Genres behandelt hat : Paralleluniversen, Erstkontakt-Szenarios, das Internet, Computer – alle diese und noch viel mehr Sachen hat Leinster als erster SF-Autor in seine Romane eingebaut. Tatsächlich hat der US Supreme Court eine Klage von Leinsters Erben dahingehend, daß "First Contact" eine Marke von Murray Leinster ist, abgeschmettert, indem er sagte, daß diese Phrase seit dem Roman von Leinster derart in den allgemeinen Sprachgebrauch eingedrungen ist, daß ein Markenrecht darauf einfach nicht existieren kann.

Bedauerlich finde ich in diesem Kontext, wie wenig Murray Leinster in Deutschland gelesen wird und wurde. So ist auch dieser Roman die einzige übersetzte Ausgabe. TERRA hat hier Pionierarbeit geleistet, die immer noch brach liegt. Kein Einzelfall, bedauerlicherweise. Man sollte doch meinen, daß sich heutzutage, in Zeiten des beliebig verfügbaren eBooks, endlich einmal ein Verlag an qualifizierte Gesamtausgaben heranwagt. Aber da ist sehr wenig zu sehen, wenn auch Atlantis, Wurdack und - last but not least - Mohlberg erste Ansätze im Programm haben.

Keine Kommentare:

Kommentar posten