Montag, 4. November 2013

TERRA SF 149 - R.R. Merliss : Kampfroboter


R. R. Merliss : Kampfroboter (The Stutterer)
Terra SF 149, 09.12.1960
Deutsche Erstausgabe
Originalausgabe Astounding 1955
Titelbild : Karl Stephan


Wir Menschen bauen heute schon Maschinen, die schneller und logischer denken können als unsere Gehirne. Andere Geräte des wachsenden Arsenals unserer Technik vermögen besser zu sehen als menschliche Augen, vermögen besser zu hören als menschliche Ohren, vermögen sich schneller fortzubewegen als menschliche Beine, sind dauerhafter als menschliche Körper und so fort. Bisher haben wir allerdings noch keine Maschine erschaffen, die sich als Persönlichkeit fühlt und die eigene Gedanken besitzt.

R. R. Merliss, ein in Los Angeles wohnhafter Arzt und SF-Fan, der den vorliegenden Roman geschrieben hat, schildert uns jedoch das Schicksal von 20 selbständig denkenden und handelnden Robotern, die nicht gewillt sind, sich ausschalten zu lassen, nachdem ihre Aufgabe beendet ist.
Klappentext

Ein sehr pathetischer Roman auf den Spuren Isaac Asimovs. Der einzige Roman, den Merliss jemals veröffentlicht hat, eine Story/Novelle, von daher meiner Meinung nach auch nicht gekürzt. Stilistisch eigentlich früher anzusiedeln, ein Nachzügler aus den 40ern sozusagen. Inhaltlich ziemlich belanglos, obwohl der pazifistisch-humanistische Touch den Roman schon über den Durchschnitt hebt.

An diesem Roman (sowie an mehreren folgenden) wird sehr schön die Bedeutung der TERRA-Reihen deutlich. Dies ist die einzige Veröffentlichung von "The Stutterer" im deutschen Sprachraum, die Heftromanreihen aus dem Moewig-Verlag haben mit diesem und anderen Romanen einen gewaltigen Fundus an übersetzter internationaler SF geschaffen. Und auch wenn die Platzbeschränkung zu teilweise sehr unschönen Kürzungen führte, waren diese Hefte doch die Vorläufer der großen Zeit der Heyne-Taschenbücher und, bis zu einem gewissem Grad, auch der heutigen Kleinverlage.

"Kampfroboter" auf Gutenberg

Keine Kommentare:

Kommentar posten