Freitag, 1. November 2013

TERRA SF 143 - Charles Spencer : Die blauen Tyrannen


Charles Spencer : Die blauen Tyrannen
Terra SF 143, 28.10.1960
gekürzter Nachdruck des gleichnamigen Leihbuchs von 1959
Titelbild : Johnny Bruck


Seit vielen Generationen wird die Erde von blauhäutigen Invasoren aus dem Weltenraum beherrscht. Nach Bildung und Zuverlässigkeit in drei scharf voneinander getrennte Klassen eingeteilt, gelten alle Erdenmenschen als "Farbige" und dienen als Sklaven jener arroganten Rasse, die sich vor 400 Jahren mittels überlegener Waffen die Erde unterwarf.

An dem Tage, da zum ersten Mal fremde Raumschiffe über der Erde beobachtet werden, werfen drei mutige junge Männer die Ketten der Sklaverei von sich und schicken sich an, die ganze unterdrückte Menschheit zum Kampf um die Freiheit aufzurufen. Ihr erster Weg führt sie zu dem geheimnisvollen Gott im Berg, von dem sie hoffen, daß er ihnen Schutz und Hilfe in ihrem Kampfe gewähren werde. Aber sie sind nicht gefaßt auf die Überraschungen, die ihrer harren, sie ahnen nichts von den technischen Wundern, die sie sehen werden, und einer Reise in die Vergangenheit, die nötig sein wird, um die Menschheit vor der Vernichtung zu retten.
Klappentext des BEWIN-Leihbuchs

Es gibt Romane, die sind zu Recht vergessen. Dies ist einer davon. "Schmalztriefend mit hochgradig fragwürdigen rassistischen Inhalten" ist noch das Netteste, was man über diesen Quark sagen kann. "In der Tradition nationalsozialistischer Geisteshaltung" ist auch nicht verkehrt. Vom Frauenbild einmal ganz zu schweigen, die Lektüre dieses Romans würde sogar Sissi zur radikalen Feministin bekehren. Nicht wirklich lesenswert.

Keine Kommentare:

Kommentar posten