Donnerstag, 30. April 2015

phantastisch! 58



phantastisch! 58
Atlantis 2015
Magazin, 64 Seiten, 5,30 €
Titelbild : Timo Kümmel


Inhalt

Interview
Christian Endres: DAVID FALK: »Seit ein paar Jahren ist das Genre im Wandel.«

Bücher, Autoren & mehr
JAN NIKLAS MEIER: Mehr als eine Bestie? Der Werwolf in der neueren deutschen Phantastik
CHRISTIAN ENDRES: Sherlock Holmes und die tanzenden Drachen mit EXKLUSIVER LESEPROBE
HORST ILLMER: Professor Eggerths Rückkehr
MICHAEL PEINKOFER: Ein Werkstattbericht zu »Sternenritter« mit EXKLUSIVER LESEPROBE
MUNA GERMANN: Wie werden wir uns in der Zukunft kleiden?
SONJA STÖHR: phantastisch! im Dialog – »Warum schreiben Sie eigentlich Science Fiction?«
CHRISTIAN ENDRES: Schuld und Symbiose
SONJA STÖHR: Phantastisches Lesefutter für junge Leser
ULRICH BLODE: Wolfgang Thadewald – Ein Nachruf
RÜDIGER SCHÄFER: Deutschstunde – Sprachensterben – Ist unser Deutsch noch zu retten?

Phantastische Nachrichten zusammengestellt von Horst Illmer

Rezensionen
Ian Tregillis »Der kälteste Krieg«
Christopher Nuttall »Die Wissende«
Joann Sfar »Aspirine«
Andreas Eschbach »Der Jesus-Deal«
Ransom Riggs »Die Stadt der besonderen Kinder«
Tom Daut »Die Sinistra«
Gareth Roberts »Shada. Das verlorene Abenteuer von Douglas Adams«
Jo Walton »Die Stunde der Rotkehlchen«
Anonymus »Psychokiller«
Leonie Swann »Dunkelsprung«
Catherine Fisher »Die vergessene Kammer«
China Miéville »Das Gleismeer«

Comic & Film
STEFFEN BOISELLE: Cartoon
OLAF BRILL & MICHAEL VOGT: Ein seltsamer Tag – Teil 17
OLAF BRILL & MICHAEL VOGT: Ein seltsamer Tag – Teil 18

Story
LAVIE TIDHAR: »Selfies«


Neue Ausgabe, gleich einmal reinlesen. Diesmal ist nicht so viel für mich drin, ein Großteil der Artikel trifft nicht so meinen Geschmack. Lesenswert wie immer Horst Illmers Update, das muß man einfach haben. Auch sein Dominik-Artikel Professor Eggerths Rückkehr habe ich genossen und das vorgestellte Buch für meinen SUB vorgemerkt. Den Nachruf auf Wolfgang Thadewald von Ulrich Blode habe ich trotz des traurigen Anlasses interessiert gelesen, ebenso Rüdiger Schäfers Deutschstunde. Aber damit erschöpfte es sich diesmal auch schon, weder die vorgestellten Fantasy-Autoren noch der Werwolf-Artikel noch die Leseproben interessieren mich. Und einige der Artikel waren auch nur sehr oberflächlich recherchiert (beispielsweise der über SF-Bekleidung), andere empfand ich als überflüssig. Aber das mag ja jeder anders sehen, denn wat dem einen sin Uul, ist dem anderen seine Nachtigall. Von daher viel Spaß beim Lesen, denn ein Abo von phantastisch! sollte man in jedem Fall haben.

Keine Kommentare:

Kommentar posten