Montag, 20. Oktober 2014

AndroSF 40 - Frank G. Gerigk (Hrsg.) : Der die Unsterblichen redigiert



Frank G. Gerigk (Hrsg.) : Der die Unsterblichen redigiert
Klaus N. Frick zum Fünfzigsten
AndroSF 40
p.machinery Murnau, Dezember 2013
Taschenbuch, 164 Seiten, 7,90 €


Klaus N. Frick feiert seinen 50. Geburtstag. Dieses Buch widmet sich diesem wohl bekanntesten Science-Fiction-Redakteur Deutschlands und versucht ein wenig, jedoch nicht immer zu ernsthaft, hinter seine Geheimnisse zu kommen.

Einige Themen der Beiträge und Kurzgeschichten dieses Buches sind Hyänen, das Bett von Klaus’ Schwester, seine Ex, Zeitdilatation, ein zusammenstürzender Torturm, das N, ein Schwanzproblem, Punk in der Gobi, ein Kostüm, Sheldon Cooper, ein Kommissar, eine Gaststätte in Freudenstadt, ES, Schweigegelübde, Perry Rhodan, Außerirdische, Stalking, Sternenstaub, ein Schütze, Bier, eine Schreibmaschine, ein Straßenmusikant, eine besondere Krawatte, ...

Mit Werken von Michael Baumgartner, Dieter Bohn, Lars Bublitz, Christoph Dittert, Arndt Drechsler, Lucas Edel, Richard Dübell, Andreas Eschbach, Matthias Falke, Günther Freunek, Frank G. Gerigk, Hubert Haensel, Markus Heitz, Miriam Hofheinz, Thomas Kass, Kathrin Lange, Klaus Marion, Monika Niehaus, Hermann Ritter, Marie Sann, Carsten Scheibe, Tamara Schinner, Wilfried Schönfelder, Michelle Stern, Eckhard Schwettmann, Michael Markus Thurner, Dirk van den Boom, Jörg Weigand und Uschi Zietsch.
Klappentext

Es gibt da einen kleinen Verlag in Murnau, der bringt abseits vom Mainstream einige sehr schöne und bemerkenswerte Ausgaben heraus. Mir sind da in den letzten Monaten einige wirklich gelungene Ausgaben untergekommen, die ich heute und an den folgenden Tagen kurz kommentieren möchte.

Den Beginn macht das Geburtstagsgeschenk für Klaus N. Frick, den Perry-Rhodan-Chefredakteur. Als guter alter Perry-Rhodan-Fan, sozialisiert mit Scheer und Darlton, war ich neugierig darauf, was die junge Garde denn so macht - bzw. gemacht hat. Und so habe ich mir das Buch organisiert und gelesen.

Meinen Eindruck davon kann man in einem Wort zusammenfassen : Liebevoll. Das Buch ist liebevoll gemacht, KNF wird an verschiedenen Stationen seines Lebens gezeigt und beschrieben, insgesamt ein wunderbares Geburtstagsgeschenk für einen wichtigen SF-Schaffenden. Und für Perry-Rhodan-Fans ein unbedingtes Muß, nach langen Jahren wieder einmal ein schöner Band aus der Reihe "PR-Persönlichkeiten", der den Menschen hinter dem Romanheft liebevoll zeichnet. Vielleicht etwas zu unkritisch, für ein echtes sekundärliterarisches Werk fehlten mir hier die kritischen Stimmen. Aber das sollte es ja auch gar nicht sein und auch in dieser Form liest es sich amüsant einfach so weg. Die vielen Fotoabbildungen aus mehreren Jahrzehnten tun ein übriges, um dieses Taschenbuch zu einem echten Treffer zu machen. Ich jedenfalls habe die Lektüre ungemein angenehm empfunden und kann es nur weiterempfehlen.

p.machinery bei AMAZON

Keine Kommentare:

Kommentar posten