Mittwoch, 19. August 2015

Stefan Burban : Söldnertreue



Stefan Burban : Söldnertreue
Söldner 02
Atlantis 2015
Originalausgabe
Hardcover, ca. 320 Seiten, 14,90 €
auch als Paperback und eBook erhältlich
Titelbild : Allan J. Stark
Leseprobe


Logan, seit Coyle Polloks Tod Anführer des Schwarzbären-Clans, wacht mit eiserner Faust über den brüchigen Frieden zwischen den nördlichen Königreichen und dem Steppenvolk. Doch immer wieder überqueren abtrünnige Moyri die Grenze und richten furchtbare Massaker an.

Die Gefahr eines Bürgerkrieges unter den Clans wird schließlich zur tödlichen Bedrohung, als Logan trotzdem unerbittlich am Frieden festhält. Hin und her gerissen zwischen der Liebe zu seinem eigenen Volk und dem Wunsch, den Frieden zu bewahren, trifft er eine verhängnisvolle Entscheidung und spielt damit seinen Feinden unbewusst in die Hände.

Als schließlich auch noch eine Söldnerarmee aus dem Norden ins Land der Moyri einmarschiert, scheinen alle Hoffnungen endgültig verloren...
Klappentext

Der zweite Roman der Söldner-Geschichten. Er erzählt die Story des ersten Bandes weiter, bei Stefan Burban gibt es den Ritt in den Sonnenuntergang und das Happy End mit Kitsch und Kokolores nicht, er betrachtet auch die Zeit nach dem Sieg über die Bösen - wie immer sie definiert sind.

Im ersten Band, "Söldnerehre", ging es um die Zivilcourage des Einzelnen. Ich habe ihn vor zwei Jahren gelesen und fand ihn brilliant.

Dieser zweite Roman hat zwar die gleichen Protagonisten, aber ein anderes Thema. Hier geht es um den Frieden zwischen zwei Gruppen, den Logan um jeden Preis bewahren will. In den politischen Szenen zeigt Stefan Burban sehr deutlich, wie einige Stammesfürsten der Moyri den Krieg um ihres persönlichen Egos willen provozieren. Hier wird "Söldnertreue" ebenso wie der erste Roman sozusagen zu Social Fantasy, denn Parallelen zum Realen Leben sind mehr als überdeutlich vorhanden.

Ebenso wie beim ersten Band ist das Ganze in eine spannende und phantastische Handlung verpackt. Ich persönlich fand diesen Band genauso brilliant wie seinen Vorgänger. Und bin schon gespannt auf den nächsten.

Keine Kommentare:

Kommentar posten