Montag, 13. Februar 2012

Gelesen im Januar 2012


Andreas Brandhorst : Das Artefakt
Heyne 52863
Originalausgabe 2012, Paperback 650 Seiten
ISBN: 978-3-453-52865-9

Auf der Suche nach einem Zugang zum Artefakt auf dem Planeten Heraklon geraten die galaktischen Zivilisationen aneinander.
Ganz große SF, Details hier.



Kim Harrison : Bluteid / Blutdämon
Bluteid (Black Magic Sanction)
Heyne 10/2010 (Originalausgabe 02/2010)
ISBN 978-3453527508, 730 Seiten
Blutdämon (Pale Demon)
Heyne 07/2011 (Originalausgabe 02/2011)
ISBN 978-3453528482, 720 Seiten
Aus dem Amerikanischem von Vanessa Lamatsch

Zwei neue Ramane aus dem Rachel-Morgan-Universum. Nette Fantasy auf der Grenze zu einem bedeutendem Werk. Details und weiterführende Links findet man hier, meinen Kommentar zu den früheren Romanen hier.



Anne McCaffrey / Elizabeth Moon / Jody Lynn Nye : Planetenpiraten
Anne McCaffrey / Jody Lynn Nye : The Death of Sleep
Anne McCaffrey / Elizabeth Moon : Generation Warriors
Baen Books 1990-1991

Sassinak und Lunzie Mespil bringen einen Piratenring, der Planeten überfällt und die gefangenen Bewohner als Sklaven verkauft, zur Strecke.
Leicht süßliche MilSF, eine Fortsetzung der Geschichten um den Dinosaurier-Planeten. Teile davon wurden von Elizabeth Moon in ihren Geschichten um die Familias Regnant nochmals aufgegriffen. Gelesen (und abgebildet) sind die letzten beiden Romane des Zyklus, den ersten habe ich letzten Monat gelesen.



Mike Resnick : Mallory und die Nacht der Toten (Stalking the Vampire)
Bastei-Lübbe 2011, 367 Seiten
Originalausgabe 2008
Aus dem Amerikanischem von Thomas Schichtel
ISBN: 978-3-404-20645-2

Es ist Halloween, und John Justin Mallorys Partnerin Winnifred hat sich auf diesen großen Feiertag so emsig vorbereitet, dass sie nun ausgemergelt und bleich aussieht. Mallory befürchtet, dass sie zu hart gearbeitet hat. Dann fallen ihm die beiden Punkte an ihrem Hals auf ... (Klappentext)
Nicht mehr so brüllend komisch wie der erste Teil, Mike Resnick konzentriert sich in diesem Roman eher auf die Art, wie Humpghrey Bogart in einer Fantasy-Welt nach einem Vampir als vermutlichem Täter ermitteln würde. Doch trotzdem kommt der trockene Humor, mit dem John Justin Mallory angelegt ist, nicht zu kurz, ich fand das Buch ziemlich amüsant und kann es nur weiterempfehlen.
Leseprobe



Boris Koch : Sabotage (Justifiers 05)
Heyne 2011, 448 Seiten
ISBN: 978-3-453-52817-8

Der Forschungsbeauftragte eines Großkonzerns verschwindet scheinbar spurlos und mit ihm ein mysteriöser schwarzer Koffer. Es beginnt ein Wettrennen zwischen den Mächtigen, jeder will der Erste sein, der den Verschwundenen aufspürt. Schließlich werden die Justifiers eingeschaltet, um das Problem zu lösen, doch die finden sich plötzlich auf einem abgelegenen Planeten wieder, wo sie es mit äußerst aggressivem Grünzeug, Mafiakillern und einem Verräter in den eigenen Reihen zu tun bekommen… (Klappentext)
Ein neuer Roman aus dem Justifier-Universum. Wahnsinnig spannend, ein echter Pageturner, hat mich die halbe Nacht wach gehalten. Und gar nicht mal so trivial, der Autor macht sich schon seine Gedanken über Rassismus, Gentleman-Gangster und den Flügelschlag eines Schmetterlings. Wie auch die vorhergehenden Justifier-Romane sehr empfehlenswert.
Justifier-Romane - Übersicht
Leseprobe



Jack Campbell : Der Hinterhalt (Relentless)
Die verschollene Flotte Band 5
Bastei-Lübbe 20642, 01/2012
Aus dem Amerikanischem von Ralph Sander
Deutsche Erstausgabe, ca. 380 Seiten
ISBN: 978-3-404-20642-1

Die Flotte unter Captain Geary erreicht die Grenze zur Allianz und ist damit wieder in ihrem Heimatgebiet. Doch der Krieg geht weiter.
Intelligente Military SF, die sich von Band zu Band immer mehr auch zu einem militärphilosophischen Diskurs mit deutlichen Gegenwartsbezügen steigert. Campbell zeigt an seinem Black Jack Geary auf, wie verlockend es doch ist, "alles in Ordnung zu bringen". Und stellt deutlich dar, wie falsch dieser Weg wäre. Ganz davon abgesehen, daß er sich so "nebenbei" gegen die heutige Kriegsführung, bei der Kollateralschäden fast nicht zu verhindern sind, ausspricht. Lesenswert !
Leseprobe

Keine Kommentare:

Kommentar posten