Donnerstag, 2. Oktober 2014

TERRA SF 453 - Hans Kneifel : Die letzte Schlacht der Aimara


Hans Kneifel : Die letzte Schlacht der Aimara
Kampf in der Galaxis 03
Terra SF 453, 08.04.1966
Originalausgabe
Titelbild : Karl Stephan


Die "Last Orbit" und ihre Schwesterschiffe machen sich auf in das Planetensystem der Aimara, der ehemaligen Sklavenhalter. An Bord befindet sich eine gemischte Gruppe aus Terranern und Argosianern, die zusammen den Frieden herbeiführen wollen. Dies ist gar nicht so einfach, denn die Aimara haben sich in den letzten zwanzigtausend Jahren auf den Krieg eingestellt - dabei allerdings viel von ihrer ehemaligen Technologie verloren ...

Ein schönes Ende dieser Trilogie. Die Aimara haben die Raumfahrttechnologie verloren und leben in Angst vor dem Angriff ihrer ehemaligen Sklaven. Ebenso wie auf Argoos ist auch hier die Zivilisation aus Kriegsangst degeneriert, Kneifel zeigt in beiden Fällen sehr schön den Unsinn und die negativen gesellschaftspolitischen und soziologischen Effekte des Kalten Kriegs auf. Der optimistische Touch der Romane bedingt, daß diese Probleme beseitigt und die Menschen wieder in eine positive Zukunft sehen können. Das macht die Romane aber nur noch um so lesbarer, insbesondere heute, wo pessimistische Dystopien fast schon Standard in der deutschen SF geworden sind. Mir hat das Lesen dieser Romane (die ich übrigens noch gar nicht kannte) Spaß gemacht und ich kann sie nur weiterempfehlen.





Kampf in der Galaxis
TERRA 449 - Das unsichtbare Netz
TERRA 451 - Die Sklaven von Argoos
TERRA 453 - Die letzte Schlacht der Aimara

Keine Kommentare:

Kommentar posten