Sonntag, 5. Mai 2013

Stefan Burban : In dunkelster Stunde



Stefan Burban : In dunkelster Stunde
Atlantis 2012
Hardcover, ca. 280 Seiten, 14,90 €
auch als Paperback und eBook erhältlich


Die Invasion hat begonnen. Die ruulanische Armada fegt wie eine unaufhaltsame Naturgewalt durch die Milchstraße und zerstört alles, was sich ihr in den Weg stellt. Die Koalition aus Menschen und Til-Nara steht dem Ausmaß der Gewalt nahezu hilflos gegenüber und ihre Streitkräfte werden bei mehreren Gelegenheiten vernichtend geschlagen. Innerhalb kürzester Zeit degeneriert der Krieg zu einer Abfolge verzweifelter Rückzugsgefechte.
Und in dieser dunkelsten aller Stunden, ruhen die Hoffnungen der Menschheit auf den Schultern eines verurteilten Mörders ...
Klappentext

Der dritte bei Atlantis erschienene Band um den Ruul-Konflikt, genauso spannend geschrieben wie seine Vorgänger. Stefan Burban beleuchtet hier stärker die Ruul-Gesellschaft, was dem Roman gut tut und ihm eine deutlich stärkere Tiefe verleiht als der vor drei Jahren erschienene "Düstere Vorzeichen". Dabei verfällt er nicht in Klischees und stellt insbesondere die Ruulschen Gegenspieler plastisch dar, so daß die gesamte Handlung nicht nur in sich konsistent ist, sondern auch ohne Deus ex machina auskommt. Dabei "klaut" Stefan Burban gna-den-los, sei es aus Filmen oder (klassisch) aus der Geschichte. Denn das Szenario kommt aus der Filmindustrie, entweder aus Italien oder aus Hollywood. Die ganze Zeit sah ich einen unrasierten Protagonisten vor mir, der zusammen mit seinen Leuten, alles verurteilte Kriminelle, die Welt rettet. Oder so. Ich komme nur nicht auf den tatsächlichen Filmtitel, aber ich bin sicher, das Szenario irgendwo schon einmal seeehr ähnlich gesehen zu haben. Und nein, "Das dreckige Dutzend" ist es nicht, die sind zu gut rasiert. :-)

Geklaut ist auch der Grund, warum sich die Ruul zurückziehen. Wer Genaueres wissen will, dem empfehle ich die Geschichte Preußens zu studieren. Ist allerdings sehr gut integriert, mir hat dieser Twist ganz besonders gefallen. Zusammen mit seiner packenden Schreibe wird dieser Roman zum Pageturner, er hat mir ausnehmend gut gefallen.

Der Ruul-Konflikt
Tödliches Kreuzfeuer, Langlhofer 2008
Düstere Vorzeichen, Atlantis 2010
Nahende Finsternis, Atlantis 2011
In dunkelster Stunde, Atlantis 2012

Keine Kommentare:

Kommentar posten