Sonntag, 12. Mai 2013

Achim Hiltrop : Gallaghers Tod



Achim Hiltrop : Gallaghers Tod
Atlantis 2013
Titelbild : Lothar Bauer
Hardcover mit Lesebändchen, ca. 108 Seiten, 9,90 €
alternativ als eBook 2,99 €


Rebecca Gallagher ist in die Fußstapfen ihres Vaters getreten und hat sich als Raumpilotin selbständig gemacht. Bei einer Reise nach Kerian geraten Rebecca und ihr Schiff Trigger jedoch ins Fadenkreuz eines gefährlichen Terroristen, der noch eine Rechnung mit Clou und seiner Familie zu begleichen hat. Zwar kann die junge Frau zunächst entkommen, doch ihr mysteriöser Gegner hat viele Gesichter und verfügt über schier unerschöpfliche Ressourcen ...
Klappentext

Eine kreative Grundidee, die Sünden der Väter, speziell die Ermordung des kerianischen Königshauses, fallen auf die Kinder zurück. Rebecca Gallagher auf der Flucht vor einem von der kerianischen Aristokratie besessenem hochintelligentem Terroristen. Mit einem wie ich finde sehr innovativem Twist am Ende, der die Motivation des Terroristen deutlichst erklärt. Und spannend geschrieben, man mag das Buch gar nicht aus der Hand legen.

Allerdings ist es mit 100 Seiten kurz, extrem kurz. So kurz, daß der Autor sich mit der Veröffentlichung dieser Novelle aus dem Gallagher-Universum keinen Gefallen getan hat. Insbesondere nicht als eigenständiges Buch. Hier hätte ich mir eine ausgefeiltere Fortsetzung der ersten Rebecca-Trilogie gewünscht.

ACHTUNG, HEFTIGER SPOILER
Und warum zum himmelherrgottesnochmal muß Gallagher am Ende unbedingt überleben ? Nach dem Tod von Debbie wäre sein Rachezug, der in einer fulminanten Explosion zusammen mit dem Terroristen endet, ein würdiges Ende für CeeGee gewesen. So konterkarieren die letzten zwei Seiten die Übergabe des Staffelstabs an Rebecca und disqualifizieren den Roman zu schlechtem Pulp. Und obwohl auch dieser Gallagher-Roman spannend geschrieben ist und ich ihn mit Genuß gelesen habe, ist mein Fazit insgesamt doch negativ : Zu kurz, zu undurchdacht. Ich hoffe mal, daß der nächste "Rebecca Gallagher" wieder die alte Klasse hat. Sonst nörgel ich nochmal. :-)

Die ersten beiden Gallagher-Trilogien erschienen als Sammelbände bei Atlantis :
Gallaghers Mission
Gallaghers Krieg
Der erste Rebecca Gallagher-Roman erschien dann im Original bei Atlantis :
Gallaghers Tochter

Keine Kommentare:

Kommentar posten