Samstag, 22. Juni 2013

DSFP 2013 - Meine Nominierungen : Romane


Jennifer Benkau Dark Canopy
Pia Biundo Alle Zeit der Welt
Ben B. BlackDie Macht der Schergen
Andreas Brandhorst Das Artefakt
Stefan Burban In dunkelster Stunde [Ruul-Konflikt Band 4]
Dietmar Dath Pulsarnacht
G. E. Deckard Die Hüter der Erde [Tara Hadrian Band 1]
Lucas Edel Venustransit
Marc Elsberg Blackout
Andreas Eschbach Time*Out [Black Out Band 3]
Angela Fleischer Rebellion der Synthetiker
Angela Fleischer Vagabunden des Alls
Dirk Ganser Pate der Verlorenen [Imperium Omertá Band 1]
Susanne Gavénis Gambler-Zyklus
Andreas Gross Die Götter der Xus [Sternenhammer 1]
Sebastian Guhr Philpots Reise
Maike Hallmann Hard to kill [Justifiers Band 9]
Frank W. Haubold Die Gänse des Kapitols [Götterdämmerung Band 1]
Oliver Henkel Die Fahrt des Leviathan
T. T. Herre Das Fehlerchen
Lars Hitzing Drei Monde
Wolfgang Hohlbein Erstkontakt
Albert Karer Schutzzone Erde
Daniela Knor Outcast [Justifiers Band 7]
Boris Koch Sabotage [Justifiers Band 6]
Axel Kruse Astrominc
Anja Kümmel Träume digitaler Schläfer
D. W. McGillen Aufbruch ins All [Geheimakte Mars 01]
Jacqueline Montemurri Die Maggan-Kopie
Ute Mrozinsky Raumzeitlegende
Sten Nadolny Weitlings Sommerfrische
Bernd Perplies Flammen über Arcadion [Carya-Trilogie 1]
André Pilz Die Lieder, das Töten
Thomas Plischke Autopilot [Justifiers Band 8]
Miriam Pharo Präludium [Sektion 3 / Hanseapolis Band 3]
Dirk Röse Mondpräsidentin
Dieter Paul Rudolph Der Bote
Chris Schlicht Maschinengeist
D. W. Schmitt Das Geflecht [Perlamith Band 2]
Christian Schüle Das Ende unserer Tage
Philip Schwarz Visionen
Margret Schwekendiek Time Traveller
Klaus Seibel Schwarze Energie
Clemens J. Setz Indigo
Gregor Spörri The lost God/Tag der Verdammnis
Benjamin Stein Replay
Markus Stromiedel Die Kuppel
Andreas Suchanek Das dunkle Fragment & Zwischen den Welten [Heliosphere 2265 1, 1+2]
Martin Suter Die Zeit, die Zeit
Bernhard Tröger Schwerelos
Dirk van den Boom Der Aufstand [Kaiserkrieger Band 4]
Dirk van den Boom Tentakelwacht [Tentakelkrieg Band 4]
Timur Vermes Er ist wieder da
Christian von Aster Robolution [Justifiers Band 10]
Katrin Weiland 2044 - Deine Seele - Dein Blut [Chronicles of Limarå Band 2]

Legende :
gelesen
geplant bzw. ungelesen im Regal

Ächz !
Das ist ja dieses Jahr eine Latte gewesen, echt heftig. 57 Romane, mehr als die Meisten im gesamten Jahr lesen. Ich hatte keine Lust, diesen Wust komplett zu lesen, schließlich interessieren mich auch noch andere Romane, internationale SF, Fantasy, Horror etc.etc.. Alleine als Abonnent der "Edition Atlantis", der Hardcover-Reihe des Atlantis-Verlags, werde ich mit so viel interessanten Romanen außerhalb des Scopes des DSFP versorgt, daß ich mehr als ausreichend zu lesen habe. Nichtsdestotrotz habe ich so knapp die Hälfte der Romane gelesen (bzw. werde sie bis zur Nominierung gelesen haben). Gottseidank gibt es ja noch meine Jury-Kollegen, kein Buch bleibt effektiv ungelesen.

Das erste Buch meiner Nominierungsliste ist ganz einfach : Brandhorsts "Artefakt", Anfang 2012 herausgekommen und seitdem ganz oben auf meiner Nominierungsliste. Der zweite Eintrag meiner Nominierungsliste ist ebenso einfach, das ist Haubolds "Götterdämmerung". Beim dritten Band wird es schon schwierig. "Maschinengeist" und "Pulsarnacht" habe ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gelesen. Und den Rest halte ich (aus den unterschiedlichsten Gründen) für nicht nominierungswürdig. "Nicht preiswürdig" ist sicherlich in vielen Fällen ein Grund, aber es ist nicht immer so einfach. Nehmen wir beispielsweise "Robolution" aus der Justifier-Serie. Ein hochintelligenter Roman, der einen modernen Kontrapunkt zu Isaac Asimovs Roboter-Stories bietet. Prinzipiell durchaus preiswürdig – aber man benötigt zu viele Vorkenntnisse, um diesen Roman so einfach lesen zu können. Man muß bis zu einem gewissem Grad im Justifier-Universum zuhause sein, um ihn wirklich genießen und sich auf die wesentlichen Details konzentrieren zu können. Unter anderem auch aus diesem Grund sind Reihen wie "Maddrax" beim DSFP ganz bewusst ausgeschlossen. Deshalb nominiere ich keinen Einzelroman aus der Justifier-Serie, werde aber einmal versuchen, die gesamte erste Staffel als Ganzes zu nominieren (keine Ahnung, ob Martin (Martin Stricker, Vorsitzender) mir das durchgehen lässt, ich halte aber die Reihe an sich zumindestens für nominierungswürdig).

Ein anderes Beispiel für eine Nicht-Nominierung meinerseits ist Oliver Henkels "Leviathan". Ein wirklich gelungener Alternate History-Roman, aber wo zum himmelherrgottnochmal ist da die SF ? Da streiten sich die Gelehrten (und die SF-Fans), so daß ich hier schlicht und einfach nur nach meiner eigenen Einschätzung gehen kann. Also : Für mich keine SF, von mir keine Nominierung. Es bleibt also erst einmal bei den oben genannten, wobei ich den Dath ebenso wie den "Maschinengeist" nächste Woche noch lesen werde.

Rezensionen meiner Nominierten hier im Blog :
Andreas Brandhorst : Das Artefakt
Frank W. Haubold : Die Gänse des Kapitols (Götterdämmerung 1)

Keine Kommentare:

Kommentar posten