Montag, 26. November 2012

Klassiker in Neuauflage : Clark Ashton Smith



Clark Ashton Smith : Die Stadt der singenden Flamme
FESTA-Hardcover mit Lesebändchen, ca. 400 Seiten, 28,- €
ISBN 978-3-86552-083-8
Leseprobe

Inhalt
Stephen Jones: Die vergessenen Welten des Klarkash-Ton
Über Fantasy (Briefauszug)
Aus den Grüften der Erinnerung
Die Stadt der Singenden Flamme
Jenseits der Singenden Flamme
Das neunte Skelett
Der malaiische Kris
Die Abscheulichkeiten von Yondo
Die Auferweckung der Klapperschlange
Die Schrecken der Venus
Will Murray: Das Hyperborea von Clark Ashton Smith
Die Geschichte des Satampra Zeiros
Die Muse von Hyperborea
Das Tor zum Saturn
Das Manuskript des Athammaus
Das wunderliche Schicksal des Avoosl Wuthoqquan
Ubbo-Sathla
Der Eisdämon
Die sieben Banngelübde
Die weiße Seherin
Die Ankunft des weißen Wurms
Der Raub der neununddreißig Keuschheitsgürtel
Scott Connors und Ron Hilgers: Anmerkungen zu den Erzählungen

Clark Ashton Smith : Die Grabgewölbe von Yoh-Vombis
FESTA-Hardcover mit Lesebändchen, ca. 400 Seiten, 28,- €
ISBN 978-3-86552-089-0
Leseprobe

Inhalt
Die unentdeckte Insel
Das Ungeheuer aus der Prophezeiung
Der Brief aus Mohaun Los
Das Gorgonenhaupt
Die Epiphanie des Todes
Eine nekromantische Geschichte
Die Unsterblichen des Merkur
Ein Leichnam zuviel
Die namenlose Ausgeburt
Die Knospen des Grabes
Will Murray: Der Mars-Zyklus von Clark Ashton Smith
Die Grabgewölbe von Yoh-Vombis
Der Herrscher der Tiefe
Vulthoom
E. Hoffman Price: Erinnerungen an Klarkash-Ton
Scott Connors und Ron Hilgers: Anmerkungen zu den Erzählungen


Neben den Howard-Ausgaben kommt seit kurzem bei FESTA auch eine Reihe mit den gesammelten Erzählungen von Clark Ashton Smith heraus. Da Festa sich bereits seit längerem um H.P. Lovecraft kümmert, fehlt jetzt eigentlich nur noch Arthur Machen, um den Phantastik-Liebhaber mit klassischen Autoren vollständig zu verwöhnen.

Clark Ashton Smith war neben Lovecraft, Howard und Machen einer der Autoren, die den klassischen Horror des beginnenden 20. Jahrhunderts maßgeblich mitgeprägt haben. Tatsächlich gehen viele Teile des Cthulhu-Zyklus auf ihn zurück. Dabei sind seine Stories deutlich in der Phantastik verwurzelt, im Gegensatz zu Howards Abenteuergeschichten mit phantastischem Einschlag etwa. Bemerkenswert ist das Feeling, daß er mit seinen Stories und Gedichten zum Leser transportiert. Während bei Howard Held und Geschichte immer bodenständig bleiben, wird Smith ... phantastisch :

The force of suns had waned beyond recall.
Chaos was re-established over all,
Where lifeless atoms through forgetful deeps
Fled unrelated, cold, immusical.

Above the tumult heaven alone endured;
Long since the bursting walls of hell had poured
Demon and damned to peace erstwhile denied,
Within the Abyss God's might had not immured.

(He could but thwart it with creative mace. . . .)
And now it rose about the heavenly Base,
Mordant at pillars rotten through and through
Of Matter's last, most firm abiding-place.

Bastion and minaret began to nod,
Till all the pile, unmindful of His rod,
Dissolved in thunder, and the void Abyss
Caught like a quicksand at the feet of God !
Abyss triumphant, 1912

Bei Festa erscheint jetzt das Gesamtwerk im Sinne von "Gesammelte Erzählungen". Die Ausstattung selber lässt keine Wünsche offen, ebenso wie die Howard-Bände macht es einfach Spaß, das Hardcover in die Hand zu nehmen. Hier hat man sich aber deutlich mehr Mühe gegeben, als mit den Howardschen Abenteuergeschichten. Der erste Band beginnt mit einer bebilderten (!) Bio-Bibliographie und jede der Kurzgeschichten enthält im Anhang einen kurzen kommentierten Absatz zu der Story an sich und zu einzelnen Stellen. Sehr gelungen, sehr empfehlenswert, extrem nachahmenswert !!!

Statt mich hier jetzt groß über Clark Ashton Smith, Poet, Autor, Bildhauer, auszubreiten, geben ich lieber ein paar Links an. Ansonsten kann ich "Die Stadt der singenden Flamme", den ersten Band der FESTA-Gesamtausgabe nur empfehlen, die Bio-Bibliographie von Stephen Jones ist nicht nur ausführlich, sondern auch unbedingt lesenswert.

Links
Wikipedia : Clark Ashton Smith
Wikipedia : Clark Ashton Smith - Bibliographie
Wikipedia : Wikisource mit frei zugänglichen Werken von CAS
The Eldritch Dark - Eine Fansite mit Studien zu CAS
Collecting Clark Ashton Smith - Ein Artikel auf dem "Kimmerier"
The Fantasy Cycles of Clark Ashton Smith - Eine Artikelserie auf Black Gate

Keine Kommentare:

Kommentar posten