Sonntag, 27. April 2014

TERRA SF 315 - Kurt Brand : Sondereinsatz Trifid-Nebel


Kurt Brand : Sondereinsatz Trifid-Nebel
Weltraumreporter 06
Terra SF 315, 22.11.1963
Originalausgabe
Titelbild : Johnny Bruck


Zusammen mit seinen Freunden vom Geheimdienst deckt Yal die Machenschaften einiger Wissenschaftler im Triffid-Nebel auf.
eigene Inhaltsangabe

Ein schöner heller Nebel ist der Trifid-Nebel; sein Name rührt daher, weil er von Adern durchzogen wird, welche die Nebelwolke in drei Teile spalten. Er hat einen scheinbaren Durchmesser von nicht ganz einem halben Grad, einen wahren Durchmesser von zwanzig Lichtjahren und ist 3180 Lichtjahre entfernt. Der den Nebel anstrahlende Stern ist ein Spektraltyp A und trägt den Nummernamen 4510.
originaler Beginn des Romans

Stärker als in den früheren Teilen der Geschichte von Yal, dem Weltraumreporter, setzt Kurt Brand hier auf den Sense of Wonder. Stärker strukturiert als die früheren Bände ist aber auch "Sondereinsatz Triffid-Nebel" quietschbunt und voll von absurden Ideen. So kommunizieren die Bösen etwa über Codes auf Briefmarken, die von Sortiermaschinen in den Postzentren gelesen und gespeichert werden. Ein herrlicher Quatsch, der mich als Briefmarkensammler bei jedem Lesen wieder köstlich amüsiert.

Dieser Roman ist der letzte der ersten Staffel, erst mit TERRA 483 sollte eine Fortsetzung erscheinen. Dies ist unter anderem dadurch bedingt, daß alle Abenteuer des Weltraumreporters eine gehörige (selbst-)ironische Komponente enthalten. Was dem damaligem Ernst, mit dem Science Fiction geschrieben werden musste, stark widersprach. Von daher war man sich von Herausgeberseite aus nicht sicher, ob man diese Subserie innerhalb von TERRA überhaupt weiterführen wollte und Yal machte erst einmal eine dreijährige Pause.

Die ersten sechs Romane wurden in den 80ern im Doppelpack bei Bastei-Lübbe wiederveröffentlicht. Nimmt man den obigen originalen Beginn des Romans, so erkennt man einige stilistische Änderungen, die Kurt Brand 20 Jahre nach der Erstveröffentlichung vorgenommen hat. Sicher besseres Deutsch, aber mir persönlich gefällt das unredigierte Original besser.


Yal, der Weltraumreporter
Teil 01 : Der Ewige
Teil 02 : Kolumbus der Milchstraßen
Teil 03 : Der Sternbaron
Teil 04 : Falschmeldungen vom Sagittarius

Keine Kommentare:

Kommentar posten