Donnerstag, 5. Januar 2017

Paul Kearney : Der eiserne Krieg



Paul Kearney : Der eiserne Krieg (The Iron Wars)
Die Königreiche Gottes 03
Atlantis 2016
Neuausgabe
Deutsche Erstausgabe Bastei-Lübbe 2000
Originalausgabe Gollancz 1999
Hardcover mit Lesebändchen, ca. 280 Seiten, 14,90 €
Aus dem Englischen von Michael Krug
Titelbild : Timo Kümmel
auch als Paperback und eBook erhältlich


Es ist Krieg in Torunna. Der Kampf gegen die verhassten Merduks geht in die entscheidende Phase. Die mächtige Feste Ormann ist gefallen und die Truppen des Sultans Aurungzeb marschieren gegen die Hauptstadt Torunn. Gefördert von der Königinmutter steigt der Stern des Soldaten Corfe aus Aekir. Ganz zum Missfallen des Königs Lofantyr. Dieser versucht alles, um den neuen Günstling seiner Mutter kaltzustellen.

Zur gleichen Zeit kämpft der junge König Abeleyn in Hebrion ums Überleben. Just im Moment des Sieges über seine adligen Gegner trifft ihn eine letzte Bombe und beraubt ihn seiner Beine. König Marks Schwester Isolla, die zur bündnisstärkenden Heirat aus Astarak angekommen ist, versucht zusammen mit dem Magier Golophin Abeleyn zurück ins Leben zu holen. Doch die Chancen sind gering und die adeligen Aasgeier kreisen bereits über dem Palast, um das Erbe des Königs anzutreten.

Auch in der nunmehr gespaltenen Kirche ist es unruhig. Die beiden Glaubensbrüder Albrec und Avila haben das Schriftstück über das wahre Leben des Heiligen Ramusio, dem Begründer des Glaubens in Normannia, aus dem Kloster Charibon gerettet und befinden sich nun auf der gefährlichen Reise zum zweiten Pontifex Macrobius nach Torunn. Die Wahrheit muss endlich ans Licht kommen: Sowohl die Merduks als auch die Bewohner der fünf Königreiche beten zum gleichen Heiligen, zum gleichen Gott.
Klappentext

Die Geschichte wird immer vorhersehbarer, die Klischees immer abgenutzter, die Figuren immer platter. Dagegen ist das Fantasy-Telefonbuch echt innovativ, wie ein Kommentator auf Amazon bemerkte. Das macht aber nix, der Schmöker ist gut geschrieben. Und selbst wenn man schon auf Seite 1 weiss, was in den folgenden 279 passiert, liest sich das Ganze doch recht angenehm.

Keine Kommentare:

Kommentar posten