Freitag, 13. November 2015

TERRA EXTRA 004 - K. H. Scheer : Entscheidung auf dem Mond



Karl Herbert Scheer : Entscheidung auf dem Mond
Der Gelbe Block 02
Terra Extra 004, 19.10.1962
Neuauflage
Originalausgabe Pfriem 1955
Titelbild : Johnny Bruck


Der "Gelbe Block", das ist das gewaltige Reich, das der Großkhan Tuguruk aus Mongolien und China gebildet hatte. Es war zum entscheidenden Kampf gegen die gesamte westliche Menschheit angetreten, um sie zu versklaven oder auszurotten. Wer wollte den Warnruf leicht nehmen, mit dem der Verfasser vor den furchtbaren Möglichkeiten warnt, die mit den noch gar nicht zu Ende entwickelten Atomwaffen der schnell anwachsenden asiatischen Bevölkerung in die Hand gegeben werden?

In dem großen Gegenstoß der Weißen war ganz Mongolien in der Atomglut verbrannt. Nun aber, im Jahre 1979, erleidet auch der Zentraleuropäische Sicherheitsdienst eine böse Schlappe. Derselbe 0berst Zander muß wieder heran, der schon in dem letzten utopischen Roman des Autors, dem "Unternehmen Diskus", so entscheidend gewirkt hat.

In dem hermetisch abgeriegelten Riesengelände am Oberlauf des Jangtsekiang lauert der Tod auf die weiße Rasse, vielleicht auf die gesamte Menschheit. Wird diesmal nicht nur ein Land, sondern der ganze Erdball verbrennen? Die Mittel dazu sind bereit!
Klappentext des Pfriem-Leihbuchs

Witzig : Der titelgebende Roman "Der Gelbe Block" erscheint in der TERRA EXTRA-Ausgabe unter dem Namen "Entscheidung auf dem Mond". Die Eindimensionalität des Vorgängers setzt sich hier gnadenlos fort, auch die spannend erzählte Agentengeschichte kann nicht darüber hinwegtäuschen, daß dies keine von Scheers Sternstunden war.

Keine Kommentare:

Kommentar posten