Donnerstag, 17. November 2016

TERRA EXTRA 155 - Hans Kneifel : Das Serum des Gehorsams


Hans Kneifel : Das Serum des Gehorsams
Terra Extra 155, 11.08.1967
Neuauflage
Originalausgabe TERRA SF 195, 1961
Titelbild : Johnny Bruck


Sicher haben manche von Ihnen vor längerer Zeit auch gewisse Pressenachrichten gelesen, in denen von der möglichen Entwicklung eines Nervengases die Rede war — einer Substanz, die jeden, der sie einatmet, lähmt und willenlos macht.

Wenn Hans Kneifel, der Autor des vorliegenden TERRA-Bandes, nun einen Schritt weitergeht und von einem Gift erzählt, das nicht nur jeden Eigenwillen lähmt, sondern auch noch bewirkt, daß der mit diesem Gift infizierte Mensch zum loyalen Befehlsempfänger dessen wird, der ihn infiziert hat, so ist das eigentlich auch gar nicht so abwegig, wie es vielleicht auf den ersten Blick erscheinen mag. DAS SERUM DES GEHORSAMS ist in dem gleichnamigen Roman jedenfalls zur grauenhaften Realität geworden.

DAS SERUM DES GEHORSAMS ist die einzige Waffe, über die der unbekannte Gegner verfügt — aber diese eine Waffe genügt, um ganze Sonnensysteme zu erobern, und die tapferen Männer, die sich im Dschungel des Amazonas am "Tor zwischen den Welten" versammelt haben, scheinen einen aussichtslosen Kampf zu kämpfen ...
Klappentext TERRA SF 195

Der unheimliche Gegner besitzt nur eine Waffe - es ist das Mittel zur Eroberung ganzer Sonnensysteme...
Teaser TERRA EXTRA

Habe ich vor drei Jahren in der Originalausgabe gelesen, ist nicht besser geworden seitdem. :-) Schon eine interessante Erfahrung für mich als eingeschworenen Kneifel-Fan, auch einmal seine schlechten Romane zu lesen. Muss man aber nicht, wirklich nicht. Platte Charaktere, simple (und teilweise absurde) Story, extrem voraussehbarer Handlungsablauf. Gibt wirklich Besseres von ihm.

Keine Kommentare:

Kommentar posten