Dienstag, 19. April 2016

TERRA EXTRA 042 - K. H. Scheer : Verweht im Weltenraum

Karl Herbert Scheer : Verweht im Weltenraum
Wega 01
Terra Extra 42, 01.05.1964
Neuauflage
Originalausgabe BALOWA 1956
Titelbild : Johnny Bruck


Man schreibt das Jahr 1990, als der berühmte Raumkapitän STEPHAN und einige ebenso berühmte Wissenschaftler zum Tode verurteilt werden, weil sie - ein Photonen-Strahltriebwerk entwickelnd - auf einer Marsstation verbotene kernphysikalische Experimente durchführen. Das Urteil wird auf eine Weise vollstreckt, die ihnen eine geringe Chance gewährt: lebendig eingefroren, werden sie als Versuchspersonen mit einem Raumschiff zum Saturn geschickt. Aber dieses Ziel erreichen sie nie. Ein verbrecherischer Anschlag einerseits und ein Zufall andererseits lassen sie erwachen, als sie 27 Lichtjahre von der Erde entfernt sind.

Und hier, im Sternbild der Leier, angesichts der Riesensonne Wega, beginnen die erregenden Abenteuer, wie sie farbiger und dramatischer schwerlich ausgedacht werden können. Raumschlachten, Energieduelle, Begegnungen mit fremdartigen Lebewesen und technischen Wunderwerken - das alles ist unerhört packend und mit soviel Sachkenntnis geschildert, daß der Roman einen ersten Platz unter den utopischen und amerikanischen Science-Fiction-Spitzenromanen beanspruchen kann.

Von der literarischen Abteilung des SCIENCE FICTION CLUB DEUTSCHLAND geprüft und als "Space Opera" empfohlen.
Klappentext des BALOWA-Leihbuchs

Überlebensgroße Helden, äonenlange Verwicklungen, ganz finstere Böse : Ein typischer Scheer der frühen Jahre. Hatte ich erst letztens gelesen, der Roman ist bereits als TERRA SF 014 erschienen. Und öfter als einmal pro Jahrzehnt muß ich mir den nicht geben, dazu ist er einfach nicht gut genug.

Keine Kommentare:

Kommentar posten