Montag, 23. März 2015

TERRA SF 514 - Robert Bloch : Die Göttin der Weisheit


Robert Bloch : Die Göttin der Weisheit
Terra SF 514, 14.04.1967
Originalzusammenstellung
Aus dem Amerikanischen von Ingrid Neumann
Titelbild : Karl Stephan

enthält die Kurzgeschichten
Ersatz (You could be wrong, 1955)
Die Göttin der Weisheit (The goddess of wisdom, 1954)
Junior (Almost human, 1943)
Die Welt des Intellekts (Constant reader, 1953)
Der Zehntausend-Dollar-Traum (All on a golden afternoon, 1956)


Kurzgeschichten von Robert Bloch sind immer ein Genuß. Bloch, geboren 1917 und gestorben 1994, kam als 16-jähriger Fan mit H. P. Lovecraft in Kontakt und schrieb selber Geschichten zum Chtulhu-Mythos. Er war der einzige, den Lovecraft eine Story gewidmet hat - in der er den Bloch-Charakter natürlich eines grausigen Todes sterben liess. Robert Bloch begann nach Lovecrafts Tod den Chtulhu-Mythos weiter auszubauen, durch Kontakte unter anderem zu Henry Kuttner begann er, sich auch im SF-Genre zu tummeln. 1959 schrieb er seinen wohl bekanntesten Roman : "Psycho".

Auch die hier vorliegenden Kurzgeschichten haben einen ganz speziellen Gruselfaktor, der sie von den sonstigen, diesbezüglich deutlich harmloseren SF-Stories der Zeit abhebt. Auch sind die Auflösungen zwar durch die Bank weg lebensbejahend, das heisst aber noch lange nicht, daß der Protagonist die Story überlebt. Sie lesen sich auch heute noch einfach so weg und haben wenig von ihrer Aktualität verloren.

Wikipedia-Eintrag

Auf "The Bat is My Brother" findet man unter anderem eine Aufstellung aller Stories inklusive Kurzzusammenfassungen. Interessanter dürfte aber hier die Seite "Essays" sein, in der diverse Artikel über Robert Bloch - unter anderem von Fritz Leiber - verlinkt sind.

Keine Kommentare:

Kommentar posten